6 Stunden für nix

Tennis gecancelt

Der erste Regentag in Rio und ich habe Tenniskarten in Barra!
Ich komme nach zwei Stunden fahrt am Olympiapark an und die Volunteers sagen, dass die Spiele auf 12.30 Uhr verschoben werden. Ich will Angelique Kerber live sehen, also vertreibe ich mir die nächste Stunde im Megastore, wo es alle Produkte mit den Olympiaemblemen gibt. Es ist der einzige Ort, wo man sich überdacht aufhalten kann. Dementsprechend voll ist es dort.
Draußen ist es kalt nass und windig, aber als es kurz aufhört schlendere ich ein bisschen übers Gelände und fotografiere die Stadien, das Schwimmstadion ist meist architektonisch interessant, so auch hier: umgeben mit einem transparenten Stoff mit „Wellen“ bedruckt.
Als Tennis nochmal zwei Stunden verschoben wird fahre ich heim und lege mal einen erholsamen Tag ein, wobei der schon fast rum ist.

Denn ich war jetzt 6 Stunden unterwegs für nichts…
Naja, Gelassenheit in Dingen, die man eh nicht ändern kann…

Hab ich im letzten Jahr gelernt:)

Abends erfahre ich per Mail, dass der Ticketpreis zurückerstattet wird. Wenigstens etwas. Todo bem!

 

Recent Posts