Medaillen wird es heute geben

Die Chancen für Deutschland stehen gut.

Und ich bin mittendrin! Mein Posten heute: die Betreuung der Fotografen am Tor 3. Da war aber nur einer. So hatte ich ein recht entspanntes Arbeiten mit hautnahen Erlebnissen direkt an der Strecke.
Ich kam mit dem Fotografen ins Gespräch. Er ist DER Fotograf der Kanusportszene. Er heißt Rob van Brommel, ist Niederländer, lebt aber in Australien. Er fotografiert auf der ganzen Welt. Seine Bilder sind hier zu bewundern.  Sportscene.tv

Lernen vom Profi
Plötzlich fing er an mir zu erklären, worauf er bei der Bildgestaltung achtet und welche Einstellungen es für gute Aktion-Fotos braucht.
Das sind meine Ergebnisse:)

Es war ein sehr bewegender Wettkampf, weil Tsadiakis, der deutsche Favorit im Halbfinale mit über 2 Sekunden Vorsprung Erster wurde.
Der Fotograf erzählte mir, dass es ein besonderer Sieg für ihn werden würde, da Tsadiakis seine Frau im September 2015 nach einer schweren Krankheit verloren hatte und nun gerne für Sie gewinnen würde. Eine ganz besondere Motivation.

Leider berührte er einmal im Finale, was 2 Strafsekunden ausmacht, und dadurch wurde er nur 5. Echt traurig!
Gewonnen hat der Franzose Chanut. Schön war es, die erste Medaillen-Zeremonie live zu erleben. Ich stand zwischen den Familien- und Teammitgliedern und hatte eine Topsicht aufs Gewinnerpodest. Die französische Volunteer hatte Tränen in den Augen und ich war auch ganz schön berührt, weil ich mit Frankreich auch so viele nette Freundschaften verbinde.
Das sind die Momente, die man so hautnah nur als Volunteer mitbekommt.

Nach dem Wettkampf traf ich eine Moderatorin vom ZDF, die aus der Studienzeit kenne, sie hat den Kanuslalom kommentiert. War ein herzliches Wiedersehen.