Im abgeschiedenen Nebelwald von Monteverde gibt es eine Schule, die sich besonders für die bilinguale und nachhaltige Bildung von Kindern aller Gesellschaftsschichten durch Kunst und Natur einsetzt. Die Cloudforrest School, auch escuela creativa genannt, hatte mich für einen Tag eingeladen, am Schulalltag teilzunehmen. Nach dem Besuch beim UWC hat mir wieder mein Vorhaben, ein Interview mit Schülern, Lehrern und dem Direktor zu machen, Türen geöffnet.

Im Gegenzug für das Interview hatte ich angeboten, einen Zirkusworkshop zu geben. Das haben sie dankend angenommen und auch gefragt, ob ich für die ganze Schule auftreten könnte (ca. 100 Kinder).

Schon mal so eine Begeisterung erlebt?

Klar, mache ich. Nur mit der Begeisterung der Kinder hätte nicht gerechnet!
Seht selbst, was während meines Auftritts passierte:

 

Was eine Stimmung! Das spannende war, dass nach der Show einige Kinder ganz von alleine auf die Bühne kamen und auch ihre Talente zeigen wollten.
Ein Kind mit ganz dicker Brille und schiefen Zähnen sprang mir um den Hals wie ein Äffchen und sagte: „That was the best thing I have ever seen in my life!“ und wollte mich gar nicht mehr loslassen. Ich merkte richtig wie mein Herz ganz groß wurde vor lauter Dankbarkeit, besonders diesem Kind einen schönen Moment beschert zu haben. Als Dankeschön sangen mir alle Kinder den Schulsong.

Danach hospitierte ich von der 1.-4. Klasse und war beeindruckt, wie die Lehrer und auch bereits die kleinsten Kinder zwischen Spanisch und Englisch hin- und herwechselten.

Am Nachmittag gab ich dann noch 1 Stunde Akrobatiktraining für die 5. und 6. Klasse. Das war eine extrem quirlige Erfahrung…

Nach diesen vielen Eindrücken gönnte ich mir ein gutes Essen im Café Caburé (mit eigener Schokoladenfabrik), das liebevoll von einer Argentinierin geführt wird.
Das Restaurant liegt auf einer Anhöhe und man hat einen traumhaften Blick über den Nebelwald!

Ich bin der einzige Gast um 18 Uhr, daher sitzen wir gemütlich zusammen und unterhalten uns.
Der Nachtisch, selbstgemachtes Majacuja-Eis mit heißer Schokoladensauce aus eigener Herstellung war ein Genuss!